Hotline: +49 (0) 35022 9130 E-Mail: ed.aklimhcs@ofni

Mehr Idylle geht wirklich nicht

Bild der Frau Reporterin Erika Krüger zu Gast in Schmilka

"Ganz ehrlich? So schön haben wir noch nie Yoga gemacht. Die Matten sind auf einer satten Wiese ausgerollt, Morgentau glitzert noch knöchelhoch im Gras. Rechts fließt träge die Elbe, links stemmen sich mächtige Felsen in den blauen Himmel und aus den grünen Wäldern rauscht es leise. Qi-Gong-Lehrer Michael bietet diesen Morgenkurs viermal in der Woche an, kostenlos für die Urlauber im Ort." 

Bild-der-Frau-Reporterin Erika Krüger hat sich offensichtlich sehr wohl gefühlt bei uns in Schmilka. Schließlich gibt sie in Ihrem Artikel vom Juli 2020 Schmilka das Prädikat "Weltklasse". Das schmeichelt und freut uns zugleich.

In einem längeren Interview plauderte Erika Krüger mit Sven-Erik Hitzer nicht nur über die Anfänge des Bio- und Nationalparkrefugiums, sondern auch über das, was in den kommenden Jahren noch passieren soll rund um dieses ehrgeizige Öko-Projekt.

"Das Bio-Konzept geht in Schmilka auf, auch weil es einfach zur Naturkulisse passt. Es hagelt sogar Preise: 2017 wird Schmilka als schönstes Dorf Sachsens ausgezeichnet. Ein Jahr später gibt es das Prädikat „Leuchtturm der Tourismuswirtschaft“. Und Sven-Erik Hitzer tüftelt längst an neuen Ideen: Ein Öko-Energieheizwerk soll her, ein günstiges Hostel für Backpacker, eine Kinderbetreuung für Touristen. Hitzer will Schmilka zum Vorbild machen. „Dafür, wie guter Tourismus Generationen verbindet und die Natur schont.“

Wir sagen Danke für den Besuch bei uns. Und hoffen auf ein Wiedersehen bei uns in Schmilka.

Zurück

Schmilka - Das Bio- und Nationalpark Refugium©